von André Grunden

Kluso19 1

Über das Wetter zu schreiben, habe ich neulich gelesen, gilt als schlechter journalistischer Stil. Aber weil es Petrus nun einmal so gut mit uns meinte, wie am vergangenen Klumpensonntag, und weil die Sonne sich derartige Mühe gab, in unser Herz gelassen zu werden, lässt sich nur schlecht Abstand von abgegriffenen Floskeln nehmen. Denn so war er, der Klumpensonntag 2019: Sonnig und wunderschön. Morgendliche Gesänge behielten da durchaus Recht.

Ähnlich stark, wie das Wetter, waren unsere Stufen vertreten. Voller Motivation und in großer Zahl traten sie ihre jeweiligen Schichten an und brachten süße Waffeln, interessanten Kakao und fair gehandelten Kaffee unter das Volk. Ganz besonders gefreut hat uns, dass unsere Jüngsten gleich im Dutzend auftraten! Ihnen war anzusehen, dass ihnen die erste große Aktion im Stamm Rhede sehr gut gefallen hat.

Wölfi hielt derweil nicht nur ein Auge auf seine Schützlinge in Orange, sondern warb auch erfolgreich für unsere schicken DPSG-Untersetzer: Fast 70 Stück haben einen neuen Besitzer gefunden. Gleich gegenüber an der Plakatwand konnten unsere Gäste sich, während sie auf ihre Großbestellungen von bis zu 10 Waffeln warteten, über unsere Aktivitäten aus früheren Tagen informieren. Aber wer an dieser Stelle häufiger liest, hat ja sicherlich schon die entsprechende Artikelreihe entdeckt.

  • Kluso19_1
  • Kluso19_10
  • Kluso19_11
  • Kluso19_12
  • Kluso19_13
  • Kluso19_14
  • Kluso19_15
  • Kluso19_16
  • Kluso19_17
  • Kluso19_18
  • Kluso19_19
  • Kluso19_2
  • Kluso19_20
  • Kluso19_3
  • Kluso19_4
  • Kluso19_5
  • Kluso19_6
  • Kluso19_7
  • Kluso19_8
  • Kluso19_9

Auf den Plakaten ließ sich schließlich auch nachlesen, wo der Erlös in diesem Jahr hingeht: 

Die "Kontakt- und Anlaufstelle" der Caritas in Rhede richtet ihre Unterstützungsangebote speziell auf Kinder, Jugendliche und deren Eltern aus. Sie umfasst systemische Beratung, bietet Treffpunkte für Alleinerziehenende, interkulturelle Lernanlässe und Angebote für die Ferienzeit, über die man sich auch online informieren kann.
"Die Kinder, die zu uns in die Hausaufgabenbetreuung kommen, spielen auch gerne danach noch bei uns im Garten.", erklärte Frau Sandschäper uns im Vorfeld.  "Allerdings fehlt es uns dort an guten Spielgeräten. Zwei Fußballtore und ein guter Fußball wären eine wunderbare und von den Kindern gewünschte Bereicherung!"

Wir hoffen, dass wir zur der Erfüllung dieses Wunsches mit unserem Engagement auf dem Klumpensonntag beitragen können. Fast 400 Euro haben wir mit flinken Händen, flinken Füßen und flinken Waffeleisen zu diesem Zweck zusammenbekommen.

Und dafür sei an dieser Stelle noch einmal allen Beteiligten, Helfern und Gästen gedankt!

 

Unseren sechsteiligen Klumpensonntag-Rückblick könnt ihr übrigens hier noch einmal nachlesen: KLICK!

Zum Seitenanfang