Der Klumpensonntag stand bei uns schon von jeher im Zeichen der tätigen Solidarität: Ein Einsatz für den guten Zweck mit unseren flinken Händen und Füßen. In den Wochen vorm Klumpensonntag 2019 wollen wir mit einer kleiner Artikelreihe zurückblicken auf die Aktionen der Rheder Pfadfinder aus den letzten 7 Jahrzehnten.

csm 20151108 110524 e459a7fa15

(Ein Halstuch des Bundesarbeitskreises Ökologie)

"Die eigene Lebenswelt nachhaltig zu gestalten, bedeutet, so zu leben, dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden, ohne die Möglichkeiten der zukünftigen Generationen einzuschränken.", liest sich in der Ordnung der DPSG. Keine Frage: Nachhaltigkeit hat schon immer zu zentralen Themen auf allen Ebenen der Pfadfinderarbeit gehört. Um so mehr freuen wir uns, dass Schüler für die Zukunft auf die Straße gehen. 

Dabei muss es nicht immer die Jahresaktion sein, um ein Zeichen zu setzen: Die DPSG hat bereits 2010 einen Arbeitskreis Ökologie gegründet, der sich für ein "natürlich pfadfinden!" einsetzt. Noch dieses Jahr war unser Diözesankurat Andreas Hinz zu Besuch in Rhede, um zur Fastenpredigt über soziale Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung aus Sicht der Pfadfinderbewegung zu sprechen.

andreas spricht

Das war es mit unserem Rückblick durch die Vereinsgeschichte. Danke für euer Interesse. Wir sehen uns dann auf dem Klumpensonntag!

 

Zum Seitenanfang